Prignitz

Steintor Wittenberge

In Deutschland gibt es noch Landschaften, die unentdeckt sind – zumindest vom Tourismus. Ihr Vorteil: Man kann dort die ruhigsten Ferien seines Lebens machen. Die Prignitz ist eine solche Gegend. Die Größe dieser Landschaft ist nirgendwo exakt festgelegt. Nur soviel steht fest: die Prignitz ist nicht kleiner als Taunus oder Westerwald – nur erheblich flacher.

>> Prignitz – Kyritz an der Knatter

Lausitz

Ausblick aussichtsturm senftenberger see

Von der Lausitz weiß man im übrigen Deutschland nur wenig. Das ist schade, denn dort findet man manches Schöne und Interessante. Ein besonders typisches Dorf der Oberlausitz ist Obercunnersdorf, gleich südlich von Löbau. Dort stehen viele „Umgebindehäuser“, die zum Teil mehr als 200 Jahre alt sind.

Die Niederlausitz liegt nördlich davon. Den Charakter der Landschaft bestimmt der Lausitzer Höhenzug. Senftenberg, südwestlich von Cottbus, hat vom Tagebau profitiert. Als man dort den Bergbau einstellte, brauchte man nur Wasser in die riesigen, hässlichen Mulden laufen zu lassen – schon hatte man die schönste Badelandschaft.

> Wie man Bergbau zum Baden nutzt
> „Schöne Lausitz“ – die Hymne der Sorben