Sächsische Schweiz

Schrammsteine Sächsische Schweiz 2

Überblick über das Gebiet, das „Sächsische Schweiz“ genannt wird.

10.000 Felsen zum Freien Klettern gibt es.

Die Hauptstadt der Sächsischen Schweiz: Pirna.

Zwei Schlösser : Burg Weesenstein und Landschloss Zuschendorf.

Ein drittes Schloss: Burg Hohenstein.

Barockgarten Großsedlitz – Stille Musik mit steinernen Putten.

Bad Schandau: Hier wird geklettert.

Auf Königstein sollte Böttger Gold finden.

Heidenau mit barockem Park.

Nördlich der Sächsischen Schweiz: Dresden die barocke Residenz an der Elbe.

Folterkammer: In Stolpen.

In Radebeul: Besuch bei Karl May.

Jagdschloss: Moritzburg.

In Meißen gibt es Wein.

Und auch Porzellan.

Lausitz

Ausblick aussichtsturm senftenberger see

Von der Lausitz weiß man im übrigen Deutschland nur wenig. Das ist schade, denn dort findet man manches Schöne und Interessante. Ein besonders typisches Dorf der Oberlausitz ist Obercunnersdorf, gleich südlich von Löbau. Dort stehen viele „Umgebindehäuser“, die zum Teil mehr als 200 Jahre alt sind.

Die Niederlausitz liegt nördlich davon. Den Charakter der Landschaft bestimmt der Lausitzer Höhenzug. Senftenberg, südwestlich von Cottbus, hat vom Tagebau profitiert. Als man dort den Bergbau einstellte, brauchte man nur Wasser in die riesigen, hässlichen Mulden laufen zu lassen – schon hatte man die schönste Badelandschaft.

> Wie man Bergbau zum Baden nutzt
> „Schöne Lausitz“ – die Hymne der Sorben

Erzgebirge und Vogtland

Erzgebirge phys map de

Die zwei südwestlichen Gebiete Sachsens sind attraktiv vor allem für Wanderer, Radfahrer oder Reiter. Aber sie haben auch kunsthistorisch einiges zu bieten.
Überblick über das Erzgebirge: Eine ansehnliche Berglandschaft.
Überblick über das Vogtland: Instrumentenmacher im Musikwinkel.

Im Erzgebirge:

Vom Silber zum Spielzeug – Historie.
Chemnitz: Sächsisches Manchester.
Bei Chemnitz: Die Schlösser Klaffenbach und Wildeck.
Hier wurde der Trabant gebaut: Zwickau.
Annaberg-Buchholz war größer als Leipzig.
Stadt auf dem freien Berge: Freiberg.
Frauenstein mit Silbermann-Orgeln.
Das größte Schloss im Erzgebirge: Augustusburg.
Schwarzenberg: hier stand der erste Eisenhammer.
In Schneeberg kam Silber aus dem Berg.
Führend beim Wintersport: Oberwiesenthal.
Olbernhau – hier ritt der Zar auf einem Hammer.
Märchenberg in Marienberg.
Schlettau: Märchenspiele und Kräuterlikör.
Zum Spielen: Seiffener Ware
Im schönen Sachsen-Tal: Lauenstein.

Im Vogtland:

Plauen: Hier wurden die Spitzen erfunden.
Zwei Schlösser: In Greiz.
Klingenthal: Musik im Gebirge.
Die schönsten Kurgärten: Bad Elster.