Niederrhein

Paul Köster Niederrheinische Dorflandschaft

Kartographen stellen mit Deutschlands größtem Strom etwas an, das sie sich bei keinem anderen Fluß getrauen: Sie schneiden ihn in Stücke. So wird sein Verlauf etwa ab Bad Godesberg bis zur Mündung „Niederrhein“ genannt. An diesem Rheinabschnitt liegen Bonn und Köln, Düsseldorf und Duisburg. Kartographen bezeichnen aber auch eine ganze Gegend als Niederrhein: das Gebiet nördlich der Eifel und westlich vom Bergischen Land.

>> Niederrhein – Auf der Suche nach der grünen Idylle